Gebrauchsanweisung Venoten

Indikationen für die Verwendung von Venoten

Venoten-Creme auf die vorbereitete Haut auftragen

Die Venoten-Creme ist heute das wirksamste Mittel gegen Krampfadern in Deutschland. Viele Benutzer haben bereits positive Bewertungen abgegeben und Krampfadern in kurzer Zeit und ohne unangenehme Folgen beseitigt.

Die Creme enthält eine umfangreiche Liste von Indikationen zur Anwendung:

  • Schmerz;
  • Schwere in den Gliedern;
  • Brennen und Jucken;
  • Ödem;
  • Manifestation volumetrischer Venen;
  • visuell unterscheidbares Gefäßnetzwerk;
  • Nachtkrämpfe.

Wenn diese Symptome auftreten, lohnt es sich, sofort mit der Behandlung mit Venoten zu beginnen, um schwerwiegendere Krankheiten zu vermeiden.

Empfohlene Verwendung von Venoten

Anweisungen sind in jeder Packung Creme enthalten. Es ist ein Muss, bevor Sie das Mittel gegen Krampfadern anwenden.

Die Creme hat eine leichte, gut einziehende Textur, die keine Farbtöne oder Fettflecken auf der Haut hinterlässt. Sie können ruhig mit Ihrer Kleidung umgehen und die Creme auftragen, wenn es Ihnen passt.

Allgemeine Richtlinien lauten wie folgt:

  1. Tragen Sie die Creme zweimal täglich auf - morgens und abends.
  2. Stellen Sie vor dem Auftragen sicher, dass die Oberfläche des Leders sauber, trocken und frei von Beschädigungen ist.
  3. Die Menge an Creme wird individuell bestimmt, basierend auf der Fähigkeit der Haut zu absorbieren, oder wird vom behandelnden Arzt bestimmt.
  4. Zur Vereinfachung kann ein Applikator verwendet werden.
  5. Der empfohlene Mindestkurs beträgt 1 Monat.
  6. Der Kurs kann je nach Ihren persönlichen Gefühlen nach einer Weile verlängert oder wiederholt werden.

Ein individuelles Schema für die Verwendung von Venoten-Creme kann vom behandelnden Arzt auf der Grundlage seiner professionellen Einschätzung der Situation verschrieben werden.

Gegenanzeigen und Risiken

Die Creme ist hypoallergen, aber die Möglichkeit einzelner allergischer Reaktionen kann nicht vollständig ausgeschlossen werden. Bevor Sie eine Creme zur Behandlung von Krampfadern verwenden, untersuchen Sie die Reaktion Ihrer Haut darauf, indem Sie eine kleine Menge der Creme auf einen gesunden Bereich Ihrer Haut auftragen. Bei unangenehmen Reaktionen sollten Sie die Creme nicht vor Rücksprache mit einem Dermatologen verwenden.

Wenn sich die unangenehmen Symptome bei bestimmungsgemäßer Verwendung der Creme verschlimmern, kann es sinnvoll sein, die Cremedosis zu senken. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um individuell die empfohlene Dosis zu bestimmen, die keine unangenehmen Reaktionen hervorruft. In besonders fortgeschrittenen Stadien von Krampfadern sollte die Behandlung ausschließlich unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden.

Kindheit, Schwangerschaft und Stillzeit sind keine Kontraindikation, aber Sie sollten in diesem Fall die Konsultation eines spezialisierten Spezialisten nicht vernachlässigen. Nur ein Arzt kann den Nutzen und die möglichen Risiken richtig korrelieren und entsprechende Empfehlungen geben.